Sonnenbrillen-Trends 2016

Bereits im letzten Jahr haben wir Tipps zu den Brillen-Trends 2015 gegeben. Viele dieser Trends sind auch im 2016 noch sehr aktuell. Heute werden wir speziell auf die beliebtesten Sonnenbrillen-Trends 2016 eingehen. Denn Sonnenbrillen schützen nicht nur vor UV-Strahlen, sondern sind auch immer wieder tolle Accessoires. Lasst Euch von diesen Sonnenbrillen-Modellen inspirieren, welche auch bei [...]

06 Juni 2016|Allgemein, Augenoptiker, Brillenträger|

Die Geschichte der Brille

In der heutigen Zeit ist es für uns selbstverständlich, wenn wir schlecht sehen, zum Augenoptiker zu gehen und uns dort eine Brille anfertigen zu lassen. Dies war nicht immer so, blickt doch die Brille auf eine lange Entwicklungsgeschichte zurück. Schon immer gab es Menschen die an einer Sehschwäche litten. Selbst die grossen Kulturen wie die [...]

26 Oktober 2015|Allgemein, Augenoptiker, Brillenträger, Wissenswertes|

Schritt 6: Brillenglasproduktion – im Atelier

Über mich Ich heisse Rebecca Henrichs, bin 24 Jahre alt und arbeite im Atelier bei der Knecht & Müller AG. Zu meinen Hobbies gehören Fantasy-Bücher lesen und Gitarre spielen. Zudem spiele ich aktiv Badminton und nehme auch an Turnieren teil. Nachdem ich meine Lehre als Augenoptikerin im Juli 2011 erfolgreich abgeschlossen habe, bin ich direkt [...]

Schritt 5: Brillenglasproduktion – Endkontrolle

Schritt 5: Brillenglasproduktion – Endkontrolle Über mich Mein Name ist Benjamin Wendling, ich bin 23 Jahre alt und bin vorwiegend eher der ruhigere Typ. Das Unternehmen hat mich mit seiner nachhaltigen, klimabewussten und zukunftsorientierten Umgangsweise schon anfangs sehr begeistert. Seit dem 1. Dezember 2013 darf ich mich nun als stolzer Mitarbeiter der Knecht & Müller AG zählen und habe damit eine neue Herausforderung nach meiner erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung zum Augenoptiker gefunden. Das Arbeitsklima ist super und sorgt mit der offenen Umgangsweise für ein sehr angenehmes Wohlbefinden und hohen Ansporn. […]

05 November 2014|Augenoptiker, Brillenträger, über Knecht & Müller|

Schritt 4: Brillenglasproduktion – Bedampfung

Schritt 4: Brillenglasproduktion – Bedampfung Über mich Mein Name ist Brigitte Sammt, ich bin 47 Jahre alt, glücklich verheiratet und lebe in Deutschland. Seit 25 Jahren arbeite ich bei der Knecht & Müller AG in der Abteilung Bedampfung. Zusätzlich bin ich Springer in der Hard-Beschichtungsabteilung. […]

08 Oktober 2014|Augenoptiker, Brillenträger, über Knecht & Müller|

Schritt 3: Brillenglasproduktion – Färberei

Schritt 3: Brillenglasproduktion – Färberei Über mich Mein Name ist Merit Guarlotti und mein Arbeitsplatz ist in der Färberei. Schon seit 10 Jahren arbeite ich für die Knecht & Müller AG. Meine tägliche Arbeit ist das Einfärben von Brillengläsern, zum Beispiel von Sonnen- oder Sportbrillen. […]

Schritt 2: Brillenglasproduktion – Schleiferei

Schritt 2: Brillenglasproduktion – Schleiferei Über mich Mein Name ist Kevin Toci und ich arbeite in der Schleiferei bei der Knecht & Müller AG. In meiner Freizeit spiele ich gerne Fussball, höre Musik und unternehme viel mit meinen Freunden. Vor ungefähr vier Jahren habe ich bei der Knecht & Müller AG die Lehre als Anlagenführer begonnen und im Jahr 2013 erfolgreich abgeschlossen. Als Anlagenführer habe ich die Aufgabe, die Produktion so zu leiten, dass alles reibungslos läuft. […]

Schritt 1: Brillenglasproduktion – im Kundenservice

Schritt 1: Brillenglasproduktion – im Kundenservice Über mich Mein Name ist Doris Roetheli Thorn, ich wohne seit 33 Jahren in Stein am Rhein und seit  drei Jahren sogar nur noch einen „Steinwurf“ von der Knecht & Müller AG entfernt. Ich bin verheiratet und habe einen 32-jährigen Sohn. Seit 35 Jahren arbeite ich bei der Knecht & Müller AG. In der Lagerglasabteilung habe ich angefangen, wechselte dann zum Handel, als wir vom Barometer bis zum Landkartenkilometerzählrädchen noch alles vertrieben, und seit 1990 bin ich im Kundendienst tätig. […]

13 Dezember 2013|Augenoptiker, Brillenträger, über Knecht & Müller|

Was bringt nachhaltiges Wirtschaften?

Was bringt nachhaltiges Wirtschaften? Seit dem Jahr 1993 beschäftigen wir uns als Firma nun schon mit dem Thema der Nachhaltigkeit. Um unsere Umwelt zu unterstützen, haben wir uns im Juni 2009 und im August 2011 freiwillig für die Aufforstung im lawinengefährdeten Bergdorf Trin engagiert. Ohne den Bau des Schutzwaldes hätte das Dorf bei akuter Lawinen- oder Erdrutschgefahr evakuiert werden müssen. Ausserdem versuchen wir, wo es auch geht, den von uns produzierten CO2-Ausstoss zu minimieren. Seit dem Jahr 2000 konnten wir uns bei allen von uns verursachten Belastungen verbessern (siehe Nachhaltigkeitsbericht 2009/2010). Um die Umwelt zusätzlich zu schonen, beziehen wir unseren Strom aus erneuerbaren Quellen, wie beispielsweise Trinkwasserkraftwerken. […]

Nachhaltigkeit beginnt bei jedem selbst

Nachhaltigkeit beginnt bei jedem selbst In unserer Firma kommen unsere MitarbeiterInnen seit jeher mit „Nachhaltigkeit“ in Berührung. Sowohl im Kerngeschäft der Firma, als auch im Rahmen der MitarbeiterInnenentwicklung. Vor zwei Jahren haben alle MitarbeiterInnen aktiv die Strategie zur nachhaltigen Entwicklung mitgestaltet, und sie lernten, wie man besonders effektiv Wasser und Energie spart oder wie man ökologisch Auto fährt. Die gesamte Belegschaft hat mit Schrittzählern den Mount Everest bestiegen und beim Bergwaldprojekt der Natur geholfen. […]